Sie sind hier: Startseite / Unternehmen / Firmengeschichte

Firmengeschichte

Kompetenz seit 1932

85 Jahre Tradition und Fortschritt

Die 1930er Jahre

FirmengründerKarl SuckfüllDie Geschichte der Firma Suckfüll beginnt im Jahre 1932. Karl Suckfüll gründet mit seinem Bruder Stefan die Firma "Gebrüder Suckfüll- Detailgeschäft für Eisen- und Haushaltswaren" in Schwabing. Auf Grund der anfänglich unsicheren Lage steigt Stefan Suckfüll 1936 aus der Firma aus und Karl Suckfüll führt mit seiner Frau Babette die Firma weiter. Trotz einer teilweisen Zerstörung des Gebäudes durch Brandbomben 1945 wird das GeschäftLadenfront 30er Jahre weitergeführt.

Die Nachkriegsjahre sind von Mangelwirtschaft, alliierter Kontrolle und Bezugsscheinen geprägt. Trotz der schwierigen Zeit gelingt es mit unermüdlichem Einsatz, die Firma durchzubringen. Mit der Währungsreform 1948 sind plötzlich wieder Waren verfügbar. Die Wirtschaft kommt ins Laufen...

Die 1950er Jahre

Generalumbau Suckfüll1957 erfolgt ein erster Generalumbau, bei dem das ganze Gebäude auf Stützen gestellt und die Fläche der im selben Haus befindlichen Metzgerei in den Laden integriert wird. Daraus resultiert eine komplett neue Aufteilung des Ladens und ein nach neuesten Gesichtspunkten gestalteter Verkaufsraum. Der Aufschwung durch das Wirtschaftswunder trägt ein Übriges zur weiteren Entwicklung der Firma bei.

Die 1970er Jahre

1972 übernimmt Günter Suckfüll mit seiner Frau Elisabeth die Firma. Ladentheke 60er JahreEr schafft weitere Verkaufsflächen durch die Auflösung von Lagerräumen. Als eines der ersten Geschäfte in München stellt die Firma Suckfüll große Bereiche auf ein Vorwahlsystem um-heute würde man sagen: Selbstbedienung.Unter seiner Ägide erfolgt 1984 ein weiterer Generalumbau.

Günther SuckfüllWieder erhält der Laden ein nach neusten Gesichtspunkten gestaltete Ladeneinrichtung.

Gleichzeitig verändert sich auch das Sortiment: Die Porzellan- und Besteckabteilung wird aufgegeben. Schwerpunkte auf dem Beschläge- und Inneneinrichtungssektor bringen eine Spezialisierung neben dem umfangreichen Grundsortiment von 30 000 Artikeln.

Die 1990er Jahre bis heuteWolfgang Suckfüll

In diesen Jahren etabliert sich das Objektgeschäft als wichtiger Geschäftszweig. Durch fachkundige Beratung und fachgerechte Montage im Bereich Briefkasten- und Schließanlagen, elektronischen Zutrittskontrollsystemen, Fluchtwegsystemen und Sprechanlagen hat sich die Firma in München und Umland einen Namen gemacht.

Dabei ist das Familienunternehmen nach wie vor ein typischer "Eisenhändler" mit Vollsortiment geblieben, in dem sowohl der Privatmann als auch der gewerbliche Kunde gerne einkauft. Hier verbinden sich Tradition und Fortschritt, alt Bewährtes und Innovatives.

Suckfüll Verkaufs-Team heuteDie Firma wird heute in 3.Generation erfolgreich von Wolfgang Suckfüll nach der folgenden Devise geführt: " Mit der Tradition und dem Erfolg aus 85 Jahren blicken wir in eine Zukunft, in der wir für unsere Kunden nach wie vor ein leistungsstarker Partner sind. Mit Know-how und individuellen Lösungen nehmen wir jede Herausforderung gerne an."

 

Heute umfaßt die Firma 20 kompetente Fachkräfte und verkauft auf einer Ladenfront Suckfüll heuteGesamtfläche von ca. 1000 qm mehr als 30 000 Artikel.

Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne.

Sie erreichen uns persönlich am Telefon unter 089 / 28 66 10-0

oder über unser Kontaktformular.

Kontakt
Suckfüll Handels GmbH
Türkenstr. 31, 80799 München
Telefon: 089/28 66 10-0
E-Mail: info@suckfuell.de
Das sagen unsere Kunden:
"Beim Suckfüll bekomme ich das, was ich sonst lange suchen muß...."
"Freundliche Beratung mit Kompetenz..."
Garantien & Auszeichnungen

 Generationenfreundliches EinkaufenBuy Local